Stichwortchronik

1921 

Gründung des "Schwimmvereins Neptun Berlin, Deutsche Jugendkraft 

1922 

Nationales Schwimmfest, als Gastverein in Neukölln: Rhenania, Köln 

1924 

Reichsmeisterschaften der DJK in Frankfurt am Main 

1927 

Langstreckenschwimmen im Nottekanal bei Königswusterhausen (1. Sieg über 1000 m in 16:30,0) 

1928 

Gründung der DJK Nymphea (Frauen) 

1930 

Berlin feiert 10 Jahre DJK mit Bischof Dr. Christian Schreiber 

1931 

Ferienfahrt der DJK-Neptun nach Ostseebad Horst 

 

Verbot der DJK durch die Nationalsozialisten...
... bis 1948 kein geregeltes Schwimmtrainig, Vereinsarbeit nur auf privater Ebene

1948 

Beginn des Trainings unter der Leitung von Herbert Drescher (kleine Halle im Stadtbad Neukölln) 

1950 

Eintritt in den Berliner Schwimmverband (BSV), Training jetzt in der großen Halle im Stadtbad Neukölln 

1954

(bis 1971) 1. Vorsitzender: Franz Kwasigroch

1960

Gründung der Schwimmabteilung Reinickendorf

1967

Die Schwimmer sind selbständig als SVg-DJK Berlin e.V. 

1968

Mitgliederzahl: 692 

1970 

Mitgliederzahl: 1087 

1975 

Wir schwimmen im Gropiusbad an der Lipschitzallee 

1976 

die Reinickendorfer Abteilung wird finanziell unabhängig 

1981 

Jubiläumsball zum 60-jährgen Bestehen 

1996 

Feier des 75-jährigen Bestehen 

2005 

Die Reinickendorfer Schwimmer gründen die SVg-DJK-Berlin-Reinickendorf e.V. 

Sie können diese Seite als RSS-Feed abonnieren.